für HobbygärtnerInnen

Tomatenminier­motte

Tuta absoluta

Foto Suchen RezepteHausmittel /
Grundstoffe
„Natur im Garten“Gütesiegel
Produkte

Tomatenminier­motte

Tuta absoluta

Wie erkenne ich es?

  • hauptsächlich Befall an Tomaten, aber auch an anderen Pflanzen aus Familie der Nachtschattengewächse; bei Kartoffeln wird nur oberirdisches Kraut befallen, die Kartoffeln selbst sind nicht gefährdet
  • äußere Blattschicht unbeschadet; Miniergänge im Inneren des Blattes: helle flächige fleckenförmige Fraßstellen sind durchscheind
  • Wachstumshemmungen oder Welkeerscheinungen bei befallenen Trieben
  • verletze Früchte können durch Bakterien oder Pilze infiziert werden
  • absterben der Pflanze bei starkem Befall

Wie entwickelt es sich?

  • unscheinbarer nachtaktiver Schmetterling
  • Eier werden auf Blätter und Stängel abgelegt
  • Schlupf der Larven nach ca. 5 Tagen; Larven ernähren sich vom inneren Blattgewebe und leben in Blättern, Stängeln und Früchten
  • Larven unterschiedlich gefärbt; dunkle Zeichnung hinter Kopf erkennbar
  • Verpuppung auf Pflanze oder im Boden; sehr schnelle Entwicklung; mehrere Generationen pro Jahr möglich
  • Überwinterung der Larven nur in geschützen Glashäusern möglich

Was kann ich vorbeugend tun?

  • Nützlinge fördern: Vögel, Insekten, Spinnen
  • Pflanzen bei Kauf auf Miniergänge oder Bohrlöcher kontrollieren
  • Pflanzen mit Insektenschutznetzen abdecken

Was kann ich direkt tun?

  • befallene Pflanzenteile rasch entfernen; nicht kompostieren!

Gezielter Nützlingseinsatz

  • Nematoden der Art Steinernema feltiae

Welche biokonformen Pflanzenschutzmittel kann ich anwenden?

  • Neem (Azadirachtin) Präparate
  • Bacillus thuringiensis var. Kurstaki

Produkte, die mit dem Gütesiegel von "Natur im Garten" ausgezeichnet wurden

  • Neem (Azadirachtin) Präparate
  • Bacillus thuringiensis var. Kurstaki

"Natur im Garten" Telefon - Tipp

  • eingeschleppter Schädling, ursprünglich aus Südamerika; aufgrund der Winterverhältnisse in unseren Breiten nur in lokalen Umfeld um gewerbliche Gewächshäuser zu finden

Wie erkenne ich es?

  • hauptsächlich Befall an Tomaten, aber auch an anderen Pflanzen aus Familie der Nachtschattengewächse; bei Kartoffeln wird nur oberirdisches Kraut befallen, die Kartoffeln selbst sind nicht gefährdet
  • äußere Blattschicht unbeschadet; Miniergänge im Inneren des Blattes: helle flächige fleckenförmige Fraßstellen sind durchscheind
  • Wachstumshemmungen oder Welkeerscheinungen bei befallenen Trieben
  • verletze Früchte können durch Bakterien oder Pilze infiziert werden
  • absterben der Pflanze bei starkem Befall

Wie entwickelt es sich?

  • unscheinbarer nachtaktiver Schmetterling
  • Eier werden auf Blätter und Stängel abgelegt
  • Schlupf der Larven nach ca. 5 Tagen; Larven ernähren sich vom inneren Blattgewebe und leben in Blättern, Stängeln und Früchten
  • Larven unterschiedlich gefärbt; dunkle Zeichnung hinter Kopf erkennbar
  • Verpuppung auf Pflanze oder im Boden; sehr schnelle Entwicklung; mehrere Generationen pro Jahr möglich
  • Überwinterung der Larven nur in geschützen Glashäusern möglich

Was kann ich vorbeugend tun?

  • Nützlinge fördern: Vögel, Insekten, Spinnen
  • Pflanzen bei Kauf auf Miniergänge oder Bohrlöcher kontrollieren
  • Pflanzen mit Insektenschutznetzen abdecken

Was kann ich direkt tun?

  • befallene Pflanzenteile rasch entfernen; nicht kompostieren!

Gezielter Nützlingseinsatz

  • Nematoden der Art Steinernema feltiae

Welche biokonformen Pflanzenschutzmittel kann ich anwenden?

  • Neem (Azadirachtin) Präparate
  • Bacillus thuringiensis var. Kurstaki

Produkte, die mit dem Gütesiegel von "Natur im Garten" ausgezeichnet wurden

  • Neem (Azadirachtin) Präparate
  • Bacillus thuringiensis var. Kurstaki

"Natur im Garten" Telefon - Tipp

  • eingeschleppter Schädling, ursprünglich aus Südamerika; aufgrund der Winterverhältnisse in unseren Breiten nur in lokalen Umfeld um gewerbliche Gewächshäuser zu finden

Haben Sie weitere Fragen?

Rufen Sie am "Natur im Garten" Telefon + 43 (0)2742/74 333 an: Mo, Di, Do, Fr von 8:00 bis 15:00 Uhr und Mi von 9:00 bis 17:00 Uhr

Oder schreiben Sie uns ein E-Mail: gartentelefon@naturimgarten.at

Hier bekommen Sie eine umfassende ökologische Beratung – weit über eine reine Symptombehandlung hinaus. Die Expertinnen und Experten vom „Natur im Garten“ Telefon suchen die Hintergründe und Ursachen von Gartenproblemen und informieren über die verschiedenen Gartenthemen.

Die „Natur im Garten“ Bildungsangebote

Unser Angebot reicht von Vorträgen, Seminaren und Webinaren bis hin zu Lehrgängen und Fachtagen. In den praxisorientierten Veranstaltungen werden wichtige Themen des ökologischen Gärtnerns behandelt, sowie Tipps und Tricks vermittelt. Nutzen Sie den Erfahrungsschatz unserer Referentinnen und Referenten.

Die „Natur im Garten“ Plakette

Die Gartenplakette ist eine Auszeichnung für Naturgärtnerinnen und Naturgärtner, die ihr Fleckchen Erde nach den Kriterien der Aktion „Natur im Garten“ hegen und pflegen. Die „Natur im Garten“ Plakette wird im Rahmen einer Gartenbesichtigung um einen geringen Kostenbeitrag verliehen. Anmeldung beim "Natur im Garten" Telefon.

Das „Natur im Garten“ Telefon

Das „Natur im Garten“ Telefon ist die erste Anlaufstelle für Ihre Gartenfragen und Fragen zu „Natur im Garten“: Hier bekommen Sie eine umfassend ökologische Beratung – weit über eine reine Symptombehandlung hinaus. Eine Diagnose und Beurteilung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen über Fotos oder Pflanzenmaterial wird durchgeführt. Die Expertinnen und Experten vom „Natur im Garten“ Telefon suchen die Hintergründe und Ursachen von Gartenproblemen und informieren über die verschiedenen Gartenthemen.

Weitere Informationen und ökologische Beratung erhalten Sie beim "Natur im Garten" Telefon unter: +43 (0) 2742/74 333 und gartentelefon@naturimgarten.at

Gemeinsam für ein gesundes Morgen.