für HobbygärtnerInnen

Spinnmilben

Tetranychidae

Wie erkenne ich es?

  • an Gemüsepflanzen, Obstbäumen, Weinreben, Zierpflanzen und Zimmerpflanzen.
  • weißlich- bis gelblich punktförmige Aufhellungen an den Blättern
  • Blatt erscheint bei starkem Befall getüpfelt/gesprenkelt
  • Blätter mit netzartigem Gespinst überzogen; Blätter welken und fallen ab
  • kümmerlicher Wuchs, Früchte reifen nicht vollständig aus

Wie entwickelt es sich?

  • massenhafte Vermehrung möglich
  • mehrere Generationen pro Jahr
    Rote Spinne:
  • aufgrund deren Körperfarbe so genannt
    Gemeine Spinnmilbe:
  • befallen werden Stein- und Kernobst, Gemüse, Rosen, Erdbeeren und Weinreben
  • Blätter mit netzartigem Gespinst überzogen; Blätter welken und fallen ab
  • weibliche Tiere überwintern an geschützten Stellen unter abgefallenen Blättern und Rindenritzen
  • Eiablage erfolgt ab März an frischen Blättern
    Obstbaumspinnmilbe:
  • Vorkommen an Zwetschke, Apfel und Johannisbeere
  • Überwinterung der Eier an Trieben, knospennah
  • 4-5 Generationen pro Jahr

Was kann ich vorbeugend tun?

  • Nützlinge fördern: Raubmilben, Raubwanzen, Florfliegenlarven, Spinnen, Gallmücken
  • Luftfeuchtigkeit im Innenraum und Gewächshaus erhöhen; Blätter mit Wasser besprühen
  • Überdüngung vermeiden
  • Mulchen um die Bodenfeuchtigkeit zu erhöhen; trockene warme Bedingungen fördern Spinnmilben
  • Spritzung Schachtelhalmbrühe

Was kann ich direkt tun?

  • Blätter mit kaltem Wasser abspritzen
  • stark befallene Blätter entfernen

Hausmittel / Grundstoffe

  • Brennnessel - Kaltauszug
  • Acherschachtelhalm - Brühe
  • Knoblauch - Tee

Gezielter Nützlingseinsatz

  • Neem (Azadirachtin)
  • Kaliseifepräparate
  • Rapsölpräparate
  • Paraffinölpräparate

Welche biokonformen Pflanzenschutzmittel kann ich anwenden?

  • Neem (Azadirachtin)
  • Kaliseifepräparate
  • Rapsölpräparate
  • Paraffinölpräparate

Produkte, die mit dem Gütesiegel von "Natur im Garten" ausgezeichnet wurden

  • Neem (Azadirachtin)
  • Kaliseifepräparate
  • Rapsölpräparate
  • Paraffinölpräparate

"Natur im Garten" Telefon - Tipp

  • Spinnmilben lieben trockene, warme Luft und überdüngte Pflanzen auf ungünstigen Standorten
  • für feuchte Bedingen sorgen und nur organisch düngen

Wie erkenne ich es?

  • an Gemüsepflanzen, Obstbäumen, Weinreben, Zierpflanzen und Zimmerpflanzen.
  • weißlich- bis gelblich punktförmige Aufhellungen an den Blättern
  • Blatt erscheint bei starkem Befall getüpfelt/gesprenkelt
  • Blätter mit netzartigem Gespinst überzogen; Blätter welken und fallen ab
  • kümmerlicher Wuchs, Früchte reifen nicht vollständig aus

Wie entwickelt es sich?

  • massenhafte Vermehrung möglich
  • mehrere Generationen pro Jahr
    Rote Spinne:
  • aufgrund deren Körperfarbe so genannt
    Gemeine Spinnmilbe:
  • befallen werden Stein- und Kernobst, Gemüse, Rosen, Erdbeeren und Weinreben
  • Blätter mit netzartigem Gespinst überzogen; Blätter welken und fallen ab
  • weibliche Tiere überwintern an geschützten Stellen unter abgefallenen Blättern und Rindenritzen
  • Eiablage erfolgt ab März an frischen Blättern
    Obstbaumspinnmilbe:
  • Vorkommen an Zwetschke, Apfel und Johannisbeere
  • Überwinterung der Eier an Trieben, knospennah
  • 4-5 Generationen pro Jahr

Was kann ich vorbeugend tun?

  • Nützlinge fördern: Raubmilben, Raubwanzen, Florfliegenlarven, Spinnen, Gallmücken
  • Luftfeuchtigkeit im Innenraum und Gewächshaus erhöhen; Blätter mit Wasser besprühen
  • Überdüngung vermeiden
  • Mulchen um die Bodenfeuchtigkeit zu erhöhen; trockene warme Bedingungen fördern Spinnmilben
  • Spritzung Schachtelhalmbrühe

Was kann ich direkt tun?

  • Blätter mit kaltem Wasser abspritzen
  • stark befallene Blätter entfernen

Hausmittel / Grundstoffe

  • Brennnessel - Kaltauszug
  • Acherschachtelhalm - Brühe
  • Knoblauch - Tee

Gezielter Nützlingseinsatz

  • Neem (Azadirachtin)
  • Kaliseifepräparate
  • Rapsölpräparate
  • Paraffinölpräparate

Welche biokonformen Pflanzenschutzmittel kann ich anwenden?

  • Neem (Azadirachtin)
  • Kaliseifepräparate
  • Rapsölpräparate
  • Paraffinölpräparate

Produkte, die mit dem Gütesiegel von "Natur im Garten" ausgezeichnet wurden

  • Neem (Azadirachtin)
  • Kaliseifepräparate
  • Rapsölpräparate
  • Paraffinölpräparate

"Natur im Garten" Telefon - Tipp

  • Spinnmilben lieben trockene, warme Luft und überdüngte Pflanzen auf ungünstigen Standorten
  • für feuchte Bedingen sorgen und nur organisch düngen

Haben Sie weitere Fragen?

Rufen Sie am "Natur im Garten" Telefon + 43 (0)2742/74 333 an: Mo, Di, Do, Fr von 8:00 bis 15:00 Uhr und Mi von 9:00 bis 17:00 Uhr

Oder schreiben Sie uns ein E-Mail: gartentelefon@naturimgarten.at

Hier bekommen Sie eine umfassende ökologische Beratung – weit über eine reine Symptombehandlung hinaus. Die Expertinnen und Experten vom „Natur im Garten“ Telefon suchen die Hintergründe und Ursachen von Gartenproblemen und informieren über die verschiedenen Gartenthemen.

Die „Natur im Garten“ Bildungsangebote

Unser Angebot reicht von Vorträgen, Seminaren und Webinaren bis hin zu Lehrgängen und Fachtagen. In den praxisorientierten Veranstaltungen werden wichtige Themen des ökologischen Gärtnerns behandelt, sowie Tipps und Tricks vermittelt. Nutzen Sie den Erfahrungsschatz unserer Referentinnen und Referenten.

Die „Natur im Garten“ Plakette

Die Gartenplakette ist eine Auszeichnung für Naturgärtnerinnen und Naturgärtner, die ihr Fleckchen Erde nach den Kriterien der Aktion „Natur im Garten“ hegen und pflegen. Die „Natur im Garten“ Plakette wird im Rahmen einer Gartenbesichtigung um einen geringen Kostenbeitrag verliehen. Anmeldung beim "Natur im Garten" Telefon.

Das „Natur im Garten“ Telefon

Das „Natur im Garten“ Telefon ist die erste Anlaufstelle für Ihre Gartenfragen und Fragen zu „Natur im Garten“: Hier bekommen Sie eine umfassend ökologische Beratung – weit über eine reine Symptombehandlung hinaus. Eine Diagnose und Beurteilung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen über Fotos oder Pflanzenmaterial wird durchgeführt. Die Expertinnen und Experten vom „Natur im Garten“ Telefon suchen die Hintergründe und Ursachen von Gartenproblemen und informieren über die verschiedenen Gartenthemen.

Weitere Informationen und ökologische Beratung erhalten Sie beim "Natur im Garten" Telefon unter: +43 (0) 2742/74 333 und gartentelefon@naturimgarten.at

Gemeinsam für ein gesundes Morgen.