für HobbygärtnerInnen

Baumwoll­kapselwurm (Baumwolleule)

Helicoverpa armigera

Foto Suchen RezepteHausmittel /
Grundstoffe
„Natur im Garten“Gütesiegel
Produkte

Baumwoll­kapselwurm (Baumwolleule)

Helicoverpa armigera

Wie erkenne ich es?

  • Fraßsschäden an Gemüse (Tomaten, Paprika, Salat, Mais, Buschbohnen, Gurken, Melanzani)
  • Fraßstellen an Samenständen
  • Fraßstellen an Blüten (z.B. Pelargonien, Chrysanthemen, Nelken)
  • Raupen fressen sich gerne in Früchte ein (Paprika, Tomaten) und leben dann im Inneren

Wie entwickelt es sich?

  • Auftreten vor allem in klimatisch begünstigetn Regionen Österreichs und in Gewächshäusern. In milden Wintern ist auch eine Überwinterung im Freien möglich.
  • es handelt sich um einen Nachtfalter (Eulenfalter) mit unterschiedlicher Flügelfarbe (gräulich, bräunlich)
  • Eiablage neben Früchte und Blüten
  • Raupe (3-4 cm)zeigt unterschiedliche Farbvarianten (grün, gelblich braun, rötlich) mit Längsbändern
  • Verpuppung einige cm tief im Boden
  • mehrere Generationen pro Jahr möglich (temperaturabhängig)
  • Hitzejahre begünstigen sein Auftreten und seine Vermehrung.
  • Verbreitung durch selbstständigen Flug und viele Kilometer mit dem Wind. Eier können an Zier- oder Gemüsepflanzen importiert werden.

Was kann ich vorbeugend tun?

  • Kontrolle beim Pflanzenkauf (Eier und Raupen)
  • regelmäßige Kontrolle der Pflanzen - vor allen in warmen Jahren und im Gewächshaus/Folientunnel
  • Bodenbearbeitung vor und nach der Kultur im Gewächshaus/Folientunnel um Puppen im Boden aufzuspüren
  • Boden im Gewächshaus im Winter feucht halten um Puppen im Boden abzutöten
  • Anwendungen von Rainfarnbrühe, Lavendel-Kaltwasserauszug, Wermuttbrühe, Schafgarbe – Kalter Auszug, Farnkraut-Extrakt

Was kann ich direkt tun?

  • Raupen absammeln
  • Raupen mitsamt Früchte absammeln wenn sie sich eingebohrt haben

Hausmittel / Grundstoffe

  • Anwendungen von Rainfarnbrühe, Lavendel-Kaltwasserauszug, Wermuttbrühe, Schafgarbe – Kalter Auszug, Farnkraut-Extrakt

Welche biokonformen Pflanzenschutzmittel kann ich anwenden?

  • Bacillus thuringiensis subsp. Kurstaki
  • Azadirachtin (Neem-Präparaten)

Produkte, die mit dem Gütesiegel von "Natur im Garten" ausgezeichnet wurden

  • Bacillus thuringiensis subsp. Kurstaki
  • Azadirachtin (Neem-Präparaten)

"Natur im Garten" Telefon - Tipp

neuer Schädling, der derzeit noch nicht im Freien im Winter überdauern kann

Wie erkenne ich es?

  • Fraßsschäden an Gemüse (Tomaten, Paprika, Salat, Mais, Buschbohnen, Gurken, Melanzani)
  • Fraßstellen an Samenständen
  • Fraßstellen an Blüten (z.B. Pelargonien, Chrysanthemen, Nelken)
  • Raupen fressen sich gerne in Früchte ein (Paprika, Tomaten) und leben dann im Inneren

Wie entwickelt es sich?

  • Auftreten vor allem in klimatisch begünstigetn Regionen Österreichs und in Gewächshäusern. In milden Wintern ist auch eine Überwinterung im Freien möglich.
  • es handelt sich um einen Nachtfalter (Eulenfalter) mit unterschiedlicher Flügelfarbe (gräulich, bräunlich)
  • Eiablage neben Früchte und Blüten
  • Raupe (3-4 cm)zeigt unterschiedliche Farbvarianten (grün, gelblich braun, rötlich) mit Längsbändern
  • Verpuppung einige cm tief im Boden
  • mehrere Generationen pro Jahr möglich (temperaturabhängig)
  • Hitzejahre begünstigen sein Auftreten und seine Vermehrung.
  • Verbreitung durch selbstständigen Flug und viele Kilometer mit dem Wind. Eier können an Zier- oder Gemüsepflanzen importiert werden.

Was kann ich vorbeugend tun?

  • Kontrolle beim Pflanzenkauf (Eier und Raupen)
  • regelmäßige Kontrolle der Pflanzen - vor allen in warmen Jahren und im Gewächshaus/Folientunnel
  • Bodenbearbeitung vor und nach der Kultur im Gewächshaus/Folientunnel um Puppen im Boden aufzuspüren
  • Boden im Gewächshaus im Winter feucht halten um Puppen im Boden abzutöten
  • Anwendungen von Rainfarnbrühe, Lavendel-Kaltwasserauszug, Wermuttbrühe, Schafgarbe – Kalter Auszug, Farnkraut-Extrakt

Was kann ich direkt tun?

  • Raupen absammeln
  • Raupen mitsamt Früchte absammeln wenn sie sich eingebohrt haben

Hausmittel / Grundstoffe

  • Anwendungen von Rainfarnbrühe, Lavendel-Kaltwasserauszug, Wermuttbrühe, Schafgarbe – Kalter Auszug, Farnkraut-Extrakt

Welche biokonformen Pflanzenschutzmittel kann ich anwenden?

  • Bacillus thuringiensis subsp. Kurstaki
  • Azadirachtin (Neem-Präparaten)
  • Pyrethrine (nur als Mittel der letzten Wahl! Auch Nützlinge werden abgetötet. Aufgrund der nützlingsschädigenden Wirkung sollte das Mittel nur in Ausnahmefällen eingesetzt werden)

Produkte, die mit dem Gütesiegel von "Natur im Garten" ausgezeichnet wurden

  • Bacillus thuringiensis subsp. Kurstaki
  • Azadirachtin (Neem-Präparaten)
  • Pyrethrine (nur als Mittel der letzten Wahl! Auch Nützlinge werden abgetötet. Aufgrund der nützlingsschädigenden Wirkung sollte das Mittel nur in Ausnahmefällen eingesetzt werden)

"Natur im Garten" Telefon - Tipp

neuer Schädling, der derzeit noch nicht im Freien im Winter überdauern kann

Haben Sie weitere Fragen?

Rufen Sie am "Natur im Garten" Telefon + 43 (0)2742/74 333 an: Mo, Di, Do, Fr von 8:00 bis 15:00 Uhr und Mi von 9:00 bis 17:00 Uhr

Oder schreiben Sie uns ein E-Mail: gartentelefon@naturimgarten.at

Hier bekommen Sie eine umfassende ökologische Beratung – weit über eine reine Symptombehandlung hinaus. Die Expertinnen und Experten vom „Natur im Garten“ Telefon suchen die Hintergründe und Ursachen von Gartenproblemen und informieren über die verschiedenen Gartenthemen.

Die „Natur im Garten“ Bildungsangebote

Unser Angebot reicht von Vorträgen, Seminaren und Webinaren bis hin zu Lehrgängen und Fachtagen. In den praxisorientierten Veranstaltungen werden wichtige Themen des ökologischen Gärtnerns behandelt, sowie Tipps und Tricks vermittelt. Nutzen Sie den Erfahrungsschatz unserer Referentinnen und Referenten.

Die „Natur im Garten“ Plakette

Die Gartenplakette ist eine Auszeichnung für Naturgärtnerinnen und Naturgärtner, die ihr Fleckchen Erde nach den Kriterien der Aktion „Natur im Garten“ hegen und pflegen. Die „Natur im Garten“ Plakette wird im Rahmen einer Gartenbesichtigung um einen geringen Kostenbeitrag verliehen. Anmeldung beim "Natur im Garten" Telefon.

Das „Natur im Garten“ Telefon

Das „Natur im Garten“ Telefon ist die erste Anlaufstelle für Ihre Gartenfragen und Fragen zu „Natur im Garten“: Hier bekommen Sie eine umfassend ökologische Beratung – weit über eine reine Symptombehandlung hinaus. Eine Diagnose und Beurteilung von Pflanzenkrankheiten und Schädlingen über Fotos oder Pflanzenmaterial wird durchgeführt. Die Expertinnen und Experten vom „Natur im Garten“ Telefon suchen die Hintergründe und Ursachen von Gartenproblemen und informieren über die verschiedenen Gartenthemen.

Weitere Informationen und ökologische Beratung erhalten Sie beim "Natur im Garten" Telefon unter: +43 (0) 2742/74 333 und gartentelefon@naturimgarten.at

Gemeinsam für ein gesundes Morgen.